Aula Gerión

Asociación para la defensa del Patrimonio Histórico - Sanlúcar de Barrameda (Andalucía-Cádiz-España)


CAMPAÑA FINALIZADA

Rettet die Markthalle!

 

 

 Ja zur Modernisierung,

nein zur Zerstörung!

 

Petition

Der Lebensmittel-Markt von Sanlúcar de Barrameda wurde 1744 erbaut und 1939 erfolgte ein Teilumbau des Inneren. Dieses historische Gebäude wird als einer der wenigen, noch existierenden, traditionellen Märkten der Provinz von Cádiz angesehen.

Abgesehen von seinen baulichen Werten und der Bedeutung für das tägliche Leben verfügt der Markt über bedeutende historische Werte, die nicht mit dem geplanten Abriss des Gebäudes und der Errichtung eines neuen Gebäudes, dass außerdem das historische Stadtbild stark verändern würde, verloren werden sollten.

Der Markt hat auch einen großen symbolischen Wert für alle Einwohner Sanlúcars und für alle Besucher als ein wichtiges Zentrum des sozialen Lebens, des Viertels und ist ein Teil der Identität Sanlúcars.

Der Markt ist einer der wichtigsten und symbolträchtigsten Gebäude der zivilen Architektur Sanlúcars, das dringend einer inneren Modernisierung bedarf, um das Angebot und Service zu verbessern.

Mitten im historischen Zentrum gelegen, ist der Markt, mittelalterlichen Ursprungs, betroffen von der Erklärung des historischen Stadtzentrums (1973), der Erklärung der schützenswerten Umgebung des „Monumento Las Covachas“ (2005) und eingebettet in die Umgebung des „Palacio Ducal de Medina Sidonia“ (B.I.C). Durch die Lage in diesem geschützten Umfeld muss jede Veränderung des bestehenden Gebäudes sehr respektvoll geschehen und bedarf der vorherigen Genehmigung des Kulturministeriums.

Das neue Gebäude, als Ersatz für den bestehende Markt, soll drei Stockwerke plus Terrasse haben und wird sich wie ein vulgäres Einkaufszentrum am Stadtrand präsentieren und dabei nicht einmal die Originalität der vorherrschenden Avantgarde in unserem Jahrhundert erreichen.

Die Errichtung dieses monströsen Gebäudes würde das heute bestehende Gleichgewicht des städtebaulichen Umfelds (das maximalen Schutz genießt) massiv verändern. Dieses neue Gebäude:

  • Zerstört das historische Umfeld

  • Zersört die historischen Beziehungen zu den anschließenden Gebäuden.

  • Stört, behindert und belastet die korrekte Visualisierung des „Monumento Las Covachas“ und des „Palacio Ducal de Medina Sidonia“.

  • Vermindert den Wert dieser beiden architektonischen Juwelen.

  • Stört die Wahrnehmung des gesamten Ensembles.

  • Hat die Absicht die umliegenden historischen Bauten in negativer Art  und Weise zu übertreffen (Covachas, Palacio Ducal, Parroquia de la O, Auditorio de la Merced, Palacio Municipal, etc).

Letztlich hätte die Umsetzung des vorgeschlagenen neuen Marktes eine starke negative Auswirkung auf das historische Umfeld, in dem er sich befindet und würde den unwiederbringlichen Verlust des traditionellen Marktes von Sanlúcar bedeuten.

All diese Punkte stellen schwere Verstöße gegen das bestehende Gesetz dar, vor allem gegen die Artikeln 19 und 28 und gegen den 7. Anhang des Gesetzes über das kulturelle Erbe Andalusiens (2007), in dem festgehalten ist, dass in den geschützten Bereichen eine Substituierung von Gebäuden nur in Sonderfällen möglich ist.

Aufgrund obiger Tatsachen fordern der Verein, "Aula Gerión“ und alle unterzeichnenden Personen von

 

Der Bürgermeisterin von Sanlúcar de Barrameda

Dem Kulturministerium Andalusiens

Dem Ministerium für Öffentliche Arbeiten Andalusiens

 

  1. Dass die andalusische Regierung und die Stadtverwaltung von Sanlúcar de Barrameda das vorgesehene Projekt „Markt neu“ nicht zu Ende führen und die bedeutenden architektonischen, historischen, soziologischen und anthropologischen Werte des bestehenden Marktes schützen und erhalten - durch einen geeignete Modernisierung des Inneren des Marktes, unter Erhaltung der im 18. Jahrhundert erbauten, seitlichen Bögen und einer sorgfältigen Restaurierung der Fassade.

  2. Dass man ein neues Konzept der Marktmodernisierung ausarbeitet, an dessen erster Stelle der Respekt vor dem Bestehenden steht, mit möglichst geringen Änderungen desselben.

  3. Dass man das neue Konzept öffentlich vor- und ausstellt, so dass die Bevölkerung frei seine Meinung sagen, Vorschläge machen und Argumente vorbringen kann und dadurch das Recht auf demokratische Teilnahme gegeben ist.

  4. Dass der Stadtrat Sanlúcars seine Pflicht und die gesetzlichen und verfassungsrechtlichen Verpflichtungen effizient erfüllt, um die Erhaltung dieses wichtigen Kulturerbes zu gewährleisten.

 

 

Wir rufen alle Bürger und beteiligten Gruppen auf, diese Petition an die oben erwähnten Behörden durch ihre Untersschrift zu unterstützen, um den traditionellen Markt von Sanlúcar de Barrameda vor der Zerstörung zu schützen.

 

Unterstützen Sie uns!

Ich schließe mich der Kampagne „Rettet die Markthalle“ an!

ME ADHIERO A LA CAMPAÑA

 ¡SALVEMOS EL MERCADO DE ABASTOS!



CAMPAÑA FINALIZADA

Finalmente se cambió el proyecto y el edificio no será demolido. El Mercado se reformará y modernizarán sus instalaciones. Las obras comienzan en noviembre-2014

GRACIAS A TODO/AS POR SU PARTICIPACIÓN


Enlace relacionado: Historia y situación actual del Mercado de Abastos de Sanlúcar


 

  Unterstützungen 

 

   Kommentar  

 

 

Volver